Das Pétanque genannte Spiel ganz ohne Anlauf gibt es erst seit 1907. Die Bezeichnung stammt vom provenzalischen Ausdruck "ped tanco", was so viel wie "mit geschlossenen Füßen" bedeutet. Das Spielfeld ist kürzer, und die Kugeln werden ohne Anlauf aus einem Kreis heraus geworfen.Das Spiel fand rasch großen Anklang, und schon 1908 wurden in dem kleinen Städtchen La Ciotat östlich von Marseille die ersten Turniere veranstaltet.

Ein paar Jahre zuvor hatte ein aus dem Elsass stammender Händler namens Félix Rofritsch in seiner Marseiller Werkstatt in der Rue des Fabres seine ersten genagelten Boulekugeln hergestellt. So begann die Geschichte des Unternehmens La Boule Bleue. 

Sowohl in Frankreich als auch in anderen Ländern gibt es noch viele andere Arten von Wurf- und Geschicklichkeitsspielen mit Kugeln aus Stein, Holz und Ton und mit anderen Regeln als Pétanque: Boule Lyonnaise, Boccia, Bowls usw.

 

 

Was es zur Fanny zu sagen gibt sieht ihr HIER