Er versammelte die besten Spieler im Staat, und seine beeindruckende "Steinwerferkompanie" war sowohl den Franzosen als

auch den Venezianern und den Spaniern haushoch überlegen. 

 

Im Laufe der französischen Feldzüge in Italien kam das Boulespiel wieder nach Frankreich. Der berühmte Schriftsteller und Humanist Francois Rabelais meinte dazu: "Das Boulespiel ist gut gegen Rheuma und alle möglichen anderen Leiden, und es ist für Menschen aller Altersstufen geignet, vom Kind bis zum Greis."


Das Boulespiel wurde immer beliebter, vor allem in Frankreich und in Italien, wobei sich allmählich Unterschiede herauszubilden begannen. In Frankreich beschlug man dieHolzkugeln mit Nägeln, jenseits der Alpen färbte man sie ein.